Aktuelles | Was ist, wenn ... | Gottesdienste | Einrichtungen | Gruppen | Glaube | Kirchen | Kontakt
Boxbild
  Druckversion   Seite versenden
Schöpfungszyklus Genesis in 6 Bildern
Bild von Gerald Leibl wird in der Fastenzeit thematisiert
„Schöpfungszyklus Genesis“ von Gerald Leibl

Seit Aschermittwoch hängt im Altarraum der Pfarrkirche Maria Heimsuchung in Bubenreuth der sechsteilige „Schöpfungszyklus Genesis“, gemalt von Gerald Leibl.
Die Bilder werden in den Gottesdiensten der Fastenzeit thematisiert.
Sie sind herzlich eingeladen, den „Schöpfungszyklus Genesis“ in aller Ruhe zu betrachten und vielleicht dabei ins Nachdenken zu kommen…

 

Übrigens: Das Schöpfungs-Werk geht weiter. Wir können gespannt sein auf Ostern!

Wie ist unsere Erde entstanden?
Wo liegt der Ursprung allen Lebens?

Diese Fragen haben immer schon die Menschen bewegt. Der Schöpfungsbericht im alten Testament der Bibel ist eine Antwort darauf, die uns überliefert ist.

So haben die Menschen von damals ihre Vorstellungen von der Entstehung der Erde, des Universums und allen Lebens zum Ausdruck gebracht, in dem sie Gott als „den Schöpfer“ personifizierten.

Im Verlaufe der Zeit haben Forscher und Wissenschaftler immer neue Erkenntnisse auf diese Fragen gewonnen und verschiedene Theorien entwickelt.

Schlüssige Antworten darauf gibt es bis heute nicht.

Im Spannungsfeld zwischen dem Schöpfungsbericht der Bibel und neuzeitlichen Forschungsergebnissen zur Erd- und Menschheitsgeschichte, sowie zu astrologischen Erkenntnissen im Universum, ist dieser Bilderzyklus entstanden.

 

Die 6 Bilder sind nach Aussagen des Bibeltextes thematisiert und stellen den 6-tägigen Schöpfungsbericht im zeitlichen Ablauf als Entwicklung eines zusammenhängenden Prozesses dar.

Dabei habe ich auf einzelne Erscheinungsformen bewusst verzichtet, um wesentliche Bildinhalte in abstrahierender Form- und Farbgestaltung symbolhaft zum Ausdruck zu bringen.

Gerald Leibl Februar 2012

Bild 1, Gen. 1,3
Gott sprach: Es werde Licht. Und es wurde Licht

Bild 2, Gen. 1,6
Dann sprach Gott:
Ein Gewölbe entstehe mitten im Wasser und scheide Wasser vom Wasser.

Bild 3, Gen. 1,11
Dann sprach Gott:
Das Land lasse junges Grün wachsen, alle Arten von Pflanzen, die Samen tragen.

Bild 4, Gen. 1,16
Gott machte die beiden großen Lichter, das größere, das über den Tag herrscht, das kleinere, das über die Nacht herrscht, auch die Sterne.

Bild 5, Gen. 1,21
Gott schuf alle Arten von großen Seetieren und anderen Lebewesen, von denen das Wasser wimmelt, und alle Arten von gefiederten Vögeln.

Bild 6, Gen. 1,26
Dann sprach Gott:
Lasst uns Menschen machen als unser Abbild, uns ähnlich.

 

Datum: 08.03.2012
Autor: Tobias Eger
Weiterführende Links:
Interview mit Herrn Gerald Leibl über die Entstehung des "Schöpfungszyklus Genesis in 6 Bildern"
Was läuft sonst noch in der Pfarrei Maria Heimsuchung Bubenreuth